Tipps zum sicheren Surfen und Chatten für Jugendliche

Das Internet ist ein eigener Raum. Alles ist echt oder eben auch nicht...

Also sei klug, mit dem, was Du im Internet über Dich offenbarst:


• Gib nicht leichtfertig Deine Adresse, Telefonnummer, oder die Adresse Deiner Schule weiter.


• Lege Dir einen Phantasienamen zu, der nichts über Dich verrät, auch nicht Dein Alter.


• Überlege Dir, was Du über Dein Leben mitteilen willst.


• Überlege Dir gut, wie „attraktiv“ Du Deine Website und Dein Profil in Sozialen Netzwerkengestaltest. „Sexy“ Fotos laden vielleicht Menschen ein, die Du NICHT kennenlernen willst.


• Mach Dir bewusst, dass jemand, den Du einmal im Internet „getroffen“ hast noch nicht Dein Freund oder Deine Freundin sein kann. Freundschaft braucht Zeit!


• Gib niemals Dein Passwort weiter, auch nicht Deiner besten Freundin oder Deinem besten Freund.


• Gib keine Informationen über andere Menschen (z.B. Eltern, Geschwister, Freundinnen oder Freunde) weiter, ohne sie vorher gefragt zu haben.


• Schicke niemandem ein Bild von Dir, auch nicht das Deiner Schwester oder Freundin/Freundes.


• Wenn Du per Internet oder Handy ein „sexy“ oder gar „sexuell provokantes“ Bild von Dir oder einer Freundin/Freund versendest, kannst Du Dich strafbar machen, denn diese Bilder können als Kinderpornografie bewertet werden. Wenn Dich jemand auffordert, ein solches Bild zu senden, macht sich auch diese Person strafbar!


• Bilder, die einmal im Internet stehen, können von jedem User gefunden und weiterverwendet werden. Du hast keine Kontrolle mehr darüber!


• Leite keine (Email -)Adressen Deiner Freundin oder deines Freundes weiter, ohne sie gefragt zu haben.


• Sei vorsichtig, wenn Du Dateien herunter lädst oder Bilder öffnest. Manche Bilder sind so extrem, dass Du sie eigentlich nicht sehen willst.


• Wenn Du mit Freunden oder Freundinnen zusammen im Internet surfst, lass Dich nicht verleiten, etwas zu tun, was Du alleine nicht tun würdest.


• Triff Dich nicht allein mit jemandem, den Du im Internet kennengelernt hast. Nimm beim ersten Treffen am besten eine erwachsene Person mit. Es reicht nicht immer, wenn ein Freund oder eine Freundin dabei ist. Suche für das Treffen einen
öffentlichen Ort z.B. ein Café oder das Jugendzentrum aus (und nimm Dein aufgeladenes Handy mit).


Wenn jemand …


• sich auffällig intensiv vor allem um Deine Sorgen kümmert,

• Dir übertriebene Komplimente macht,


• hauptsächlich über Dein Aussehen oder Deinen Körper reden will,


• über Sex spricht, sexuelle Dinge von sich erzählt oder nach Deinen sexuellen Erfahrungen fragt,


• Dir großzügige Geschenke anbietet oder versucht Dich zu verführen,


• Dir Angebote macht, die sich einfach zu gut anhören, z.B. in einem Film mitspielen, als Modell arbeiten, ganz billig super Turnschuh besorgen oder Ähnliches,


• Dich zu irgend etwas überreden oder gar zwingen will oder Dich versucht zu erpressen,


• Dich gegen die Eltern oder andere Menschen aufhetzen will, … solltest Du misstrauisch werden.

 

Wenn Du irgendetwas im Chat oder in einem Sozialen Netzwerk erlebst, was Dir komisch vorkommt, Dir peinlich ist, Dich ängstigt oder belastet, kannst Du jederzeit:


• den Chatpartner wegklicken und ihn auf die „Ignore - Liste“ setzen,


•Hier in der Community unten den Missbrauchs – Button anklicken, um dem Moderator des Socialem Netzwerkes über diese Erlebnisse im Chat oder der Community zu berichten,


• den Chat verlassen.


Du solltest unbedingt einer (erwachsenen) Person Deines Vertrauens davon erzählen oder Dir bei den zuständigen Operatoren: Support, Jamain oder BraveBoy84  Rat einholen

Wir bitten dich, all diese Punkte einzuhalten und sollte Dich jemand aufgrund Sexuelle Interessen oder wie die oben genannten Punkte anschreiben und um dieses bitten, so gebe uns SOFORT über Support@ChatTeufel.tk oder aber auch hier über die Message an die Operatoren: Support, Jamain oder BraveBoy84 Bescheid. Denn WIR, WIR sind gegen Sexuelle Gewalt an Kinder und Jugendliche und werden hier JEDEN Anzeigen, der sich an Kinder und/oder Jugendliche heran macht!

 

Wer das Schweigen Bricht, bricht die Täter! Die Infoline Sprechen-Hilft, hilft Ihnen in solchen Fällen. Unter 0800 22 55 530 oder unter:  http://www.sprechen-hilft.de/ finden Sie Hilfe und Unterstützung!

 

Betroffene Jugendliche und kinder, die schon einmal missbraucht wurden, können sich direkt und anonym an www.save-me-online.de wenden.

Wohin können sich Menschen wenden, die befürchten pädophile Neigungen zu haben? â�¨

Diese Männer und Frauen finden umfassende und anonyme Hilfe unter http://www.kein-taeter-werden.de

Comments

There are no comments yet!